6.7.05

Tolle Stimme

Gestern waren wir ja beim Alanis Morissette Konzert im Paramount Theater in Denver. Sie hat dort ihr Album "Jagged Little Pill" accapella aufgefuehrt. Ich habe ein paar Fotos draussen gemacht, denn drinne sind keine Fotoapparate oder aehnliches erlaubt. Wir haben es trotzdem versucht ihn reinzuschmuggeln, wurden erwischt und Paul musste nochmal zurueck zum Auto. Die Sicherheitsleute meinten, die Musiker wollen es so. So ein Scheiss! Da gibt man knapp $70 pro Ticket aus und darf noch nicht mal ein Beweisfoto machen, die haben sie wohl auch nicht mehr alle. Drinnen war es ganz schoen warm, von einer Klimaanlage haben die anscheinend noch nichts gehoert. Der Kerl, der zuerst sang (Jason Mraz) war auch nicht so toll, obwohl ich ein Lied sogar erkannte. Die spielen das oeferts mal im Radio, also muss er bekannt sein.


Normalerweise hasse ich ja Konzerte. Die Musiker kriegen es nie so hin wie auf deren CD und das ist halt enttaeuschend. Wer eben keine perfekte Stimme hat, kann es ja tausendmal im Studio versuchen, bis es einigermassen gut klingt. Auf der Buehne geht das live leider nicht. So muessen manche eine Tonaufnahme des Liedes im Hintergrund spielen oder singen einfach gar nicht, so wie Milli Vanilli damals. Alanis hat mich ganz schoen umgehauen. Diese Frau kann singen. Ich sag's Euch, so etwas hab ich noch nie gehoert. Es war schon fast besser als auf ihrer CD. Ich war ganz weg und eine anderes Konzert mit ihr wuerde ich jeder Zeit sehen. Super! Das Geld war also gut angelegt und als letztes hat sie dann ihren Hit "Ironic" gespielt. Das Publikum war aus dem Haeuschen. Ich habe natuerlich immer schoen gepfiffen - obwohl Paul das ja nicht so mag...

Mein Eintrittkarte fuer's Konzert, sie kostete $69.50 (pro Person).

Paramount Theater in Denver

Heute war ich wieder schwimmen. Ich habe mich hinterher richtig gut gefuehlt. Da ist immer ein Kerl, der schwimmt zur gleichen Zeit. Ich habe mich heute mit ihm unterhalten. Er heisst Mark und kommt aus Idaho. Mark studiert in Denver Theologie und will Priester werden. Vier der sieben Jahre hat er anscheinend schon rum. Das fand ich ja sehr interessant. Seinen Sommer verbringt er in Evergreen, er hilft der Gemeinde hier. Manchmal leitet er schon den Gottesdienst. Mark hat ein Jahr in Oesterreich als Student verbracht, so konnte er auch das "Vater unser" auf Deutsch aufsagen. Das kann ich ja noch nicht mal! Er spielt Basketball, das kann ich bei seiner Groesse und Statur verstehen. Naja, schwimmen tut er jeden Tag nachdem alles im Gotteshaus getan wurde und weil er was mit einem seiner Wirbel im Ruecken hat. Wen man so alles hier kennenlernt...

P.S.: Der Haarschnitt von Alanis liess wirklich zu wuenschen uebrig. Den Frisoer haette ich schon lange rausgeschmissen. Sie hat ihre Haare jetzt schulterlang (nicht mehr bis zum Arsch) und einen Pony hat sie neuerdings auch. Der war bestimmt nur 2 cm lang. Das sah schrecklich aus, sogar Paul hat darueber gelaestert. Meine Mutter hat mir auch mal so einen Haarschnitt als kleines Kind verpasst und ich sah genauso doof aus wie Alanis. Mit dem Unterschied aber das meine Mutter kein Frisoer ist und die Schere so an die 40 cm lang war. Tja, ein Schnitt und mein alter Pony war weg. Zum Glueck waren wir damals in Schoenbrunn im Urlaub (zumindest fuer mich war es Urlaub) und mich kannte dort keine Sau.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Melanie,

wenn es Euch gut gefallen (Paul auch?, jeder hat ja einen anderen Geschmack) freut es uns, denn für 69$ muß auch ein wenig Qualität rüber kommen. Ich war ja noch nie in einem Konzert, aber in geschlossenen Räumen würde ich sterben. Ich darf gar nicht an die vielen Gerüche denken und wenn alle in Ekstase geraten schwitzen sie wie verrückt und die Temperatur steigt sprunghaft zu einer gefühlten Körpertemperatur von mindestens 50Grad. He, Haare wachsen ja schnell nach und Du mußtest zum Versuchskaninchen herhalten, nur die Übung macht den Meister! Gruss Mutti!

Anonym hat gesagt…

Hey Melly!
Ich mußte damals auch bei "Bon Jovi" meine Kamera im Auto lassen. Es ist echt zum Kotzen, dass man keine Bilder machen darf. Auch bei Nana, Billy Idol oder Böhse Onkelz usw, wo ich überall schon war, alles das Gleiche. Allerdings bei "Magic of the Dance" konnte ich fotografieren. Das habe ich auch ausgenutzt.
Das Paul sich so ruhig verhält, kenne ich von Lorenz auch. Ich pfeife dann auch und klatsche und singe mit usw. Gebe mich ganz der Musik hin. Ich könnte nicht ruhig stehen oder sitzen bleiben. Ich habe dann Hummeln im Arsch und will alles mitmachen. Bis dann Antje

Melle hat gesagt…

Paul hat es auch sehr gut gefallen. Er mag Alanis ja auch schon ewig lange. Das mit dem Fotoapparat ist echt doof, als ob man da im Dunkeln sowieso die besten Fotos machen koennte. Die Hummeln im Arsch habe ich auch (danke Mutti)!