12.12.05

Wer keine Arbeit hat, ...

Als es letzte Woche so kalt war, ist unser Warmwasserrohr zur Kueche eingefroren. Bei der Kaelte war das keine Ueberraschung, ist in unserer letzten Wohnung auch oefters passiert. Tja, als es dann unter der Spuele anfing zu tropfen, musste ich erstmal was reparieren. Seit einem Jahr habe ich nun nach dem Hahn gesucht, der das Wasser zum Kuehlschrank aufmacht, denn wir haben einen der Eiswuerfel produziert. An dem Tag habe ich ihn unter der Spuele gefunden und aufgedreht. Zwei Tage spaeter wunderte ich mich darueber, dass unsere Linoleumfliesen nach oben woelbten. Ich zog an einer und darunter war Wasser - so eine Scheisse! Zu meiner Verwunderung war unter der Fliese eine aeltere Schicht von Linoleumfliesen. Ich zog auch an der, was gar nicht so einfach war und darunter war Holzfussboden.

Bloed war besonders, das die untere Schicht bestimmt von den 70ern noch ist und der Kleber damals sehr gut gewesen sein muss. Die Fliesen kommen nur mit Schwerstarbeit (mit Hammer und Spachtel) ab. Tja, und wenn man dann eine Reihe nach 3 Stunden weg hat, bleiben einem die Schuhe am restlichen Kleber haengen. Also bin ich gestern zum Baumarkt und habe mir was gekauft, das den Kleber beseitigt. Das Kram stinkt wie sau und der giftige Duft wird mir noch meine Gehirnzellen verderben. Wenigstens kann man jetzt auf dem Holzboden gehen ohne gleich steckenzubleiben. Der Holzfussboden ist auch ueberall im Wohnzimmer. Jetzt werden wir uns erkundigen, ob man den nicht retten kann. Dann koennten wir endlich den Teppich wegschmeissen - mit Hunden ist das sowieso nichts!

P.S.: Das Wasser kam ueberigens an der Verbindung zum Kuehlschrank raus, von Eiswuerfeln habe ich jetzt die Schnauze aber voll!

1 Kommentar:

Antje T. hat gesagt…

Mensch, Du Arme. Ja, der Spruch passt da wirklich "wer keine Arbeit hat, der macht sich welche". Ich hoffe, Ihr bekommt das alles noch vor Weihnachten erledigt.