3.4.06

Juhu!!!!

Heute morgen um 9:40 Uhr kam der Anruf, das ich meine Diplomarbeit von der Formatkontrolle abholen kann. Paul macht heute Ueberstunden, also bin ich zur gleichen Zeit losgefahren wie er (um 14:30 Uhr). Auf dem Weg zur Uni war ich doch schon aufgeregt. Das Buero liegt im 3. Stock in einem der Unigebaeude, unsere Soziologieabteilung ist im 4. Stock. Die nette Dame meinte, ich muesste meine Arbeit nicht nocheinmal einreichen. Ich konnte es gar nicht begreifen und musste erstmal fragen, was das denn bedeuten wuerde. Wie sich herausstellt, hat alles mit meinem Format gestimmt. Danach bin ich gleich einen Stock hoeher, wo keiner meine Geschichte glauben wollte. So lange sie sich dran erinnern koennen, hat noch keiner seine Diplomarbeit in Soziologie beim ersten Mal hingekriegt. Die meisten reichen sie wohl drei- bis fuenfmal ein. Haha, aber die Auslaenderin hat es geschafft.


Ich musste ins mittlere von den drei grauen Gebaeuden in der Fotomitte.

Ich hatte schonmal erwaehnt, das ich an dem Forschungstag an der Uni teilnehme. Das ist naechsten Freitag. Aus den ganzen Studenten, die sich angemeldet haben, werden vier fuer ihre hervorragenden schulischen Aktivitaeten rausgesucht. Die geben dann einen 12 minuetigen Vortrag und bekommen als Preisgeld $250. Heute abend habe ich die eMail bekommen, das ich eine der vier Studenten bin. Kann der Tag noch besser werden? Oh, jetzt bin ich total von den Socken. Naechste Woche wird also stressig, aber das ist okay. Montag gebe ich einen Vortrag ueber meine Diplomarbeit in dem Statistikkurs fuer Diplomstudenten, Mittwoch habe ich meine Verteidigung und Freitag ist der Forschungstag.

Kommentare:

Antje T. hat gesagt…

Das ist ja wunderbar Kleine. Herzlichen Glückwunsch. Da hast du mal wieder ganze Arbeit geleistet. Und das mit dem Vortrag von 12 Minuten bekommst Du auch mit Leichtigkeit hin. Sei umarmt Deine Freundin

Anonym hat gesagt…

Wir freuen uns riesig mit Dir und sind mächtig stolz auf Dich !(wir haben ja telefoniert) Gruss Mutti und Vati!