26.9.09

Wieder zuhause...

Habe ich erwaehnt, dass ich in Bryce einen Sonnenbrand im Gesicht bekommen habe? Tja, zuhause war das Wetter ganz anders. So sah es aus, als wir Montag wieder in Evergreen ankamen. Das Beste: Montag war noch Sommer laut Kalender. Die neue Heizung ist uebrigens super!

Bryce Canon National Park

Als letztes waren wir noch im Bryce Canyon National Park. Ich weiss nicht, welcher National Park jetzt besser war - alle waren einzigartig. In Zion waren die Felswaende einfach umwerfend und das man unten im Canyon ist, der Grand Canyon ist einfach riesig und in Bryce sind die Farben spektakulaer. Das Orange ist toll! Nachdem wir angekommen waren, hatte es wir aus Eimern gegossen, aber unser Zelt hat das gut ueberstanden. Dafuer konnte ich einen Regenbogen ueber Bryce auf die Linse bekommen. Beim naechsten Mal haette ich gerne mehr Zeit um eine Wanderung im Park zu machen.

Schoene Ausicht

Panorama

Regenbogen nach dem Gewitter

Die Farben sind einfach toll

Grosse Kunstwerke

Licht und Schatten

Blick auf das sogenannte Amphitheather

video
Man kann gar nicht beschreiben wie gross das alles ist

Paul muss auch mal vor die Linse

Uns hat Bryce sehr gefallen

Grand Canyon National Park

Unser naechster Stop war der noerdliche Rand des Grand Canyon National Park. Waehrend es in Zion noch sehr heiss gewesen ist, war es dort von den Temperaturen her angenehmer. Unser Zeltplatz war direkt am Canyon und das war echt toll! Der Wald sieht uebrigens genauso aus wie in Evergreen und Spechte habe ich auch oft gesehen. Wir sind dort zwei Naechte geblieben und die waren ganz schoen kalt - sogar mit Pulli und Trainingshose. Beim naechsten Mal brauche ich unbedingt einen neuen Schlafsack! Ausserdem macht Arizona bei der Sommerzeit nicht mit, da wird es um 18:30 Uhr schon dunkel. Trotzdem ist es in der Nebensaison besser, weniger Leute und nicht so brutal heiss waehrend des Tages!

Paul und ich in der Naehe des Zeltplatzes

Panorama am Bright Angel Point

Einfach nur schoen

Paul am Grand Canyon

Der Morgen beginnt mit heissem Tee - die Muetze habe ich gestrickt

Unser Zelt, der Abhang ist 15 m dahinter

Panorama in der Naehe des Point Royals

Die Sonne geht langsam unter

Tolle Farben

Steinbogen "Angels Window" - wer genau hinguckt kann nicht nur die Aussichtsplattform sondern auch die Touristen sehen

Zion National Park

Gleich nachdem wir in Zion angekommen waren und das Zelt aufgestellt hatten, wurde ich von einer Wespe gestochen. Toll! Irgendwie haben mich alle Insekten im Visier. Wir sind an dem Abend noch ein bisschen mit dem Shuttlebus durch Zion gefahren, aber am naechsten Morgen ging es dann richtig los. Zuerst gab es Fruehstueck, dann haben wir das Zelt wieder abgebaut und danach sind wir zum Angels Landing gewandert. Der Wanderweg hatte es ganz schoen in sich und wir haben es nicht ganz bis oben geschafft. Wie in allen drei National Parks waren ueberall Deutsche und das war echt lustig. Die Landschaft ist einfach so schoen und die Fotos werden Euch bestimmt auch gefallen:

Blick vom Wanderweg

Schoen festhalten!

Der Abgrund an beiden Seiten hat es in sich

Blick nach unten

Super Landschaft

Panorama

Shuttlebus

video
Bei Sekunde 4 ganz oben ist das Foto mit Blick nach unten entstanden

Auf dem Weg aus dem Park

12.9.09

Urlaub

Naechste Woche habe ich frei! Ich habe zwar zur Zeit einen riesigen Stress auf Arbeit und ich kann es mir eigentlich gar nicht leisten mal einfach so frei zu nehmen, aber ich mache es trotzdem. Ich habe den Urlaub vor langer Zeit beantragt und konnte damals nicht ahnen, dass meine Chefin nach 11 Jahren beim Kreis aufhoeren wuerde. Heute habe ich zur Feier des Tages gleich mal meine Haare schneiden lassen. Ich war seit April nicht mehr beim Frisoer und so wollte ich auf den Urlaubsfotos nicht aussehen! Paul und ich werden uebrigens in Utah und Arizona fuer 5 Tage zelten. Mittwoch geht es ganz frueh morgens los. Da bringen wir Bailey und Milka in die Hundepension und fahren dann 9.5 Stunden zum Zion National Park, wo wir die erste Nacht bleiben. Die Zeltplaetze habe ich schon im Internet vorab gebucht. Dann fahren wir 193 km weiter zum Grand Canyon National Park, wo wir zwei Naechte bleiben. Da gibt es nur vier Plaetze die einen tollen Ausblick zum Canyon haben und ich habe einen von ihnen bekommen. Vor zwei Jahren war ich mit meiner Mutter an der Suedseite vom Grand Canyon, dieses Mal geht es zur Nordseite. Danach geht es 240 km weiter zum Bryce Canyon National Park, wo wir einmal uebernachten. Die letzte Nacht bleiben wir in Fruita, Colorado an der Grenze zu Utah. Montag mittag sollten wir wieder zuhause sein und die Hunde abholen. Zwar duerften die Hunde auf die Campingplaetze, aber nicht auf die Wanderwege in den National Parks.

10.9.09

Stricken

Endlich habe ich mich dazu entschlossen an einem Strickkurs teilzunehmen. Meine Oma Hilde hat viel gestrickt und als Kind habe ich immer ihre Pullover, Muetzen und Socken getragen. Leider starb sie als ich nur 12 Jahre alt war und bis dahin hatte ich nur wenig von ihr gelernt. Ich habe immer wieder einen Schal ueber die Jahre gestrickt, aber das war es auch schon. Es hat mir viel Spass gemacht und es gibt sogar andere Leute, die mit einem Schal von mir im Winter rumlaufen. Es wurde echt Zeit mal zu lernen wie man richtig strickt. Jeden Dienstag gehe ich also zu meinem Kurs, der dauert 2 Stunden. Diese Woche haben wir mit einer Muetze angefangen, die wir naechste Woche beenden. Dann werde ich mal ein Foto hochladen. Fuer den naechsten Kurs habe ich mich auch schon angemeldet! Es ist mein Wunsch irgendwann dann auch mal einen Pulli zu stricken!

3.9.09

Letzter Beitrag zur Heizung

Am Montag hatten wir die Abnahmepruefung fuer unsere Heizung. Zwei Beamte vom Kreis kamen, einer fuer die Elektrik und einer fuer die Mechanik. Der zweite hat bemerkt, dass es unten im Keller nach Gas riecht. Mir war der bloede Gestank seit Mittwoch letzter Woche auch aufgefallen, ich hatte schon mehrmals die Tueren unten aufgemacht. Aber der Heizungsinstallateur hatte am Ende noch erzaehlt, dass die Heizung am Anfang einen Gestank von sich geben wird. So hatte ich an Gas nicht gleich gedacht. Die Heizungsfirma schickte sofort jemanden vorbei, der mit dem Gasdetektor die undichte Stelle fand und dann reparierte. Na sowas! Unser Boiler im Keller hat eine offene Flamme und wenn sich genug Gas gesammelt haette, was sich ja nach unten verlagert... Schwein gehabt! Die Reparatur mussten wir natuerlich nicht bezahlen und die beiden Beamten haben die neue Heizung abgenommen.