1.12.19

In eigener Sache

Mir wurde gerade bewusst, dass ich naechsten Monat schon 15 Jahre an diesem Blog schreibe. Hammer! Eigentlich hatte Paul ja mit einem angefangen und ich habe mich irgendwann ueberreden lassen. Nach ein paar Monaten war bei ihm Schluss. Ich fand es dann doch gut, weil ich nicht jedem in Deutschland das gleiche schreiben musste. Ich gebe es gerne zu, ich bin extrem schreibfaul. In den 15 Jahren hat sich der Blog (der Duden sagt man kann das oder der Blog sagen) schon veraendert. Als ich angefangen habe, ging ich noch zur Uni und wir wohnten in unserem ersten Haus in Evergreen, Colorado. Wow, das war vor einer gefuehlten Ewigkeit... Ueber die Jahre habe ich ehrlicherweise schon ab und zu daran gedacht aufzuhoeren. Diese Tage schreibe ich weniger als am Anfang, dafuer gibt es aber mehr Fotos. Zur Zeit fuehle ich mich ein bisschen schuldig, weil es so viele Fotos und Eintraege vom Strand gibt. Sorry! Wer sich fragt, ob ich noch stricke.... Ja! Ich arbeite schon ewig an diesem Schal mit total kleinen Maschen, den ich einfach nicht fertig kriege. Die letzten Monate habe ich viel Ahnenforschung gemacht, was viel Zeit verschluckt hat. Manchmal war es jede freie Minute und Paul war sich sicher, dass ich besessen war. Hehe! Dafuer habe ich aber eine Menge ueber meine und seine Familie rausgefunden. Als Pauls Vater hier war, haben wir viel davon angeguckt. Ich mochte aber schon immer ein gutes Puzzle und das passt einfach zu mir. Ich gebe auch nicht schnell auf, das lernt man auch wenn man strickt. Ich gucke mir manchmal meine alten Eintraege an, was ich zugleich lustig und komisch finde. Wie sich das Leben doch veraendert und wie oft wir schon umgezogen sind. Wahnsinn! Ich vermisse Milka und Bailey noch sehr und die Traenen kommen schon hoch bei den alten Fotos. Es waren echt gute Hunde - wir haben keine Kinder und die beiden haben uns fuer eine super lange Zeit durchs Leben begleitet. Nur beim schreiben kriege ich schon Traenen... verdammt... Wir wohnen nun schon seit zwei Jahren in Portland und bisher gefaellt es uns hier. Fuer ein Kind vom Dorf ist die grosse Stadt manchmal zu viel, wir wohnen natuerlich auch direkt in den Innenstadt. Fuer uns beide ist der Weg zur Arbeit nur ein Katzensprung und fuer mich ist der Strand die Erholung von der Stadt. Hehe... Paul fragt mich manchmal was wir nach Portland machen, ich sage immer Missoula, Montana. Ist eigentlich nur als Spass gemeint, aber man weiss nie. Also Leute, den Blog wird es noch eine Weile geben und ich bedanke mich bei allen, die mir treu bleiben. Ich weiss ich kenne manche von Euch nicht persoenlich, aber ich habe am Anfang auch Blogs von anderen Leuten gelesen, die leider mittlerweile aber alle schon aufgehoert haben. So, ich muss jetzt mit den Hunden raus - es sind ein paar Grad ueber Null und es regnet. Tja, Paul ist von der Arbeit aus in Mississippi und kann nicht helfen... Oh und ja, manche Woerter muss ich nach 21 Jahren in den USA bei Google uebersetzen lassen oder im Internet suchen. Ein bisschen richtig soll es dann doch schon sein, aber jeden Tag wird es mit dem Deutsch schwerer. Ich hoere schon taeglich Podcasts und gucke mir hier und da eine Sendung an, aber man kann das nicht mit jemanden in Deutschland vergleichen. Das ist mir manchmal echt peinlich, am Ende des Tages ist es aber so. Ciao!

Keine Kommentare: