15.7.06

Beschneidung in den USA

Ich wollte schon seit laengerer Zeit ueber dieses Thema schreiben. Also geht's los: Nachdem Paul und ich fuer ein paar Tage zusammen waren, erzaehlte er mir, dass er circumcised war. He? Na das war ein englisches Wort, das ich bis dahin noch nie gehoert hatte. Von dem was er dann beschrieb, verstand ich nach einer Weile, dass er beschnitten war. Seine naechste Frage war natuerlich: Hast Du das nicht bemerkt? Ja, als ob man da so als Frau hinstarrt - das maennliche Geschlechtsorgan ist nun wirklich nicht von besonderer Schoenheit. Oder? Naja, seitdem ist das natuerlich der Lacher... Woher sollte ich denn wissen, dass die Mehrheit der Amis beschnitten ist? Laut Wikipedia sind in deutschsprachigen Laendern heutzutage rund 15% beschnitten und der Grund liegt einerseits in dem zunehmenden islamischen Bevölkerungsanteil und der vermehrten Zuwanderung jüdischer und weiter, die Beschneidung traditionell oder aus religiösem Zusammenhang vollziehenden Menschen. Also, ich muss wohl nur Leute aus den restlichen 85% gekannt haben, als ich noch in Deutschland wohnte.

Gemaess einer Studie von 1999 gehoeren zu den Gruenden fuer eine Beschneidung in den USA: Erleichterung der Hygiene (67%), Leichtigkeit einer Beschneidung eines Babys verglichen mit der eines Erwachsenen (63%), medizinischer Vorteil (41%) und die Tatsache das der Vater auch beschnitten ist (37%). Laut unseres Bundesamtes fuer Gesundheitsstatistiken waren 1979 64.3% aller Amerikaner beschnitten und 1999 waren es 65.3%. Anscheinend gibt es hier auch regionale Unterschiede. Waehrend die Rate im Westen der USA zurueckging (Latein-Amerikaner sind ueberwiegend nicht beschnitten), stieg sie im mittleren Westen und im Sueden. Tja, man lernt doch immer wieder dazu. Andere Laender - andere Sitten. Ich haette es aus religioesen Gruenden ja irgendwie noch verstanden, aber einfach so zur leichteren Reinigung? Auf den Grund haetten die Deutschen eigentlich kommen muessen...

Kommentare:

Antje T. hat gesagt…

Davon gehört hab ich auch nur aus religiösen Grunden im Islam, aber das es so verbreitet ist kann ich mir nicht vorstellen. Ich glaub wir beide sind die, die die 85 % der Männer kennen gelernt haben.

ReneS hat gesagt…

Und damit wir der Legendenbildung mal Einhalt gebieten können: Ist es besser als unbeschnitten?
;)

Und ich weiss, dass Du darauf nicht anworten kannst und willst... :P

Melle hat gesagt…

Ich habe noch keinen Unterschied bemerkt. Vielleicht ist es ja anders fuer den Mann, aber das kann ich nicht beurteilen. Fuer mich sehen beide Versionen im erregten Zusand sowieso gleich aus...

ReneS hat gesagt…

Dann zitiere ich Dich, wenn mal wieder die Diskussion in meinem Freundeskreis darauf kommt.

Anonym hat gesagt…

ich bin auch beschnitten es ist super, ich finde es auch besser, ich bin für die Beschneidung